Wie stelle ich einen ersten Antrag?

Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende erhalten Sie nur auf Antrag.

Zur erstmaligen Antragstellung kommen Sie bitte persönlich innerhalb der Öffnungszeiten ins Jobcenter Wetterau.

Die Antragsformulare erhalten Sie bei der ersten Vorsprache mit entsprechender Erläuterung.

1. Wir nehmen Ihre Daten auf

Für die Erfassung der notwendigen Daten benötigen wir von allen Personen ab 15 Jahren, die mit Ihnen in Ihrem Haushalt zusammen leben, 

  • gültige Ausweispapiere mit Foto
  • einen lückenlosen Lebenslauf

2. Wir bereiten mit Ihnen Ihre Antragsunterlagen vor

Die Mitarbeiter in der Eingangszone erläutern Ihnen, welche Antragsvordrucke und welche weiteren Unterlagen für die Berechnung Ihres Leistungsanspruchs erforderlich sind.

Sie legen mit Ihnen einen Folgetermin zur Rückgabe der ausgefüllten Antragsunterlagen im Jobcenter fest.

3. Wir vereinbaren mit Ihnen die ersten Schritte für Ihre berufliche Integration

Noch am Tag der Antragstellung findet ein erstes Beratungsgespräch mit dem persönlichen Ansprechpartner statt. Hier besprechen Sie Ihre berufliche und persönliche Situation und legen die ersten Schritte für Ihre Vermittlung in den  Arbeits- oder Ausbildungsmarkt fest.

Anschließend erhalten Sie die zusammengestellten Antragsunterlagen.

Dieses Verfahren nimmt einige Zeit in Anspruch. Daher empfehlen wir Ihnen, möglichst zu Beginn der Öffnungszeiten (Link) um 08:00 Uhr zu vorzusprechen.
Annahmeschluss für Neuantragstellungen ist grundsätzlich 11:00 Uhr.

 

Erste Zahlungen

Bitte beachten Sie, dass eine Entscheidung über Ihren Antrag nicht sofort und nur bei vorliegen aller erforderlichen Unterlagen möglich ist. Sie können zu einer zügigen Bearbeitung beitragen, indem Sie alle erforderlichen Unterlagen bereits zum Termin der Antragsabgabe mitbringen.

Der Bescheid, in dem Sie erkennen können, in welcher Höhe Leistungen gezahlt werden, wird Ihnen zugeschickt.

Erklärvideo zum Alg II

Weiterbewilligungsantrag

In der Regel erhalten Sie rechtzeitig vor Ende des aktuellen Bewilligunszeitraums, einen Antrag auf Weiterbewilligung per Post zugeschickt.

Bitte geben Sie diesen schnellstmöglich ausgefüllt persönlich oder per Post zurück.

Sie können den Weiterbewilligungsantrag auch online einreichen, die benötigten Zugangsdaten erhalten Sie von Ihrem persönlichen Ansprechpartner.