Charta zur Vereinbarung von Beruf und Pflege

Die demographische Entwicklung in Deutschland macht auch vor dem Jobcenter nicht halt. Dies hat zur Folge, dass sich immer mehr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter neben ihren beruflichen Verpflichtungen im privaten Bereich der Pflege von Angehörigen widmen.

„Diese individuelle Herausforderung wollen wir als Jobcenter aktiv unterstützen, indem wir Rahmenbedingungen etablieren, um beides, Beruf und Pflege, besser in Einklang zu bringen“ sagt Geschäftsführer Bernhard Wiedemann.

„Das Jobcenter Wetterau hat deshalb ganz bewusst, quasi als Selbstverpflichtung, die „Charta zur Vereinbarkeit von Pflege und Beruf “ unterzeichnet, um auch nach außen ein entsprechendes Zeichen zu setzen. Gleichzeitig wollen wir damit die gemeinsame Initiative des Hessischen Sozialministeriums, der AOK, der berufundfamilie Service GmbH und des Bildungswerks der Hessischen Wirtschaft e.V. unterstützen.“

Im Rahmen einer Feierstunde wurde die Charta am 04.09.18 neben 38 weiteren unterzeichnenden Unternehmen durch Staatssekretär Dr. Wolfgang Dippel an den Geschäftsführer des Jobcenters überreicht